Die E-Mail wird nicht korrekt angezeigt? Ansicht im Browser  
StoneOne AG

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

werfen Sie doch mal einen Blick auf die Mediathek des SaaS-EcoSystems. Unter www.cloud-planer.de erhalten potenzielle Anbieter und Anwender einen neutralen, anbieterunabhängigen Überblick rund um die Cloud. Sie finden dort Lösungen, Experten und Technologien. Kurz und anschaulich gibt dort auch Bernhard Cygan, Solution Architekt der StoneOne AG und Cloud-Experte für PaaS, eine kompakte Einführung in das Thema "Platform as a Service".

Auch wenn die großen Ferien nahen und in einigen Bundesländern bereits begonnen haben, stehen im Sommer verschiedene Cloud-Veranstaltungen an. So können Sie sich zum Beispiel auf der Handlungsfeldkonferenz "Internet der Dienste", die am 15. August im Rahmen der Initiative Berlin Capital Cloud im Berliner Ludwig-Erhard-Haus stattfindet, über Rahmenparameter, Lösungskonzepte und Strategien für die Nutzung von Cloud Services informieren. Bereits am 3. August stellt StoneOne zusammen mit der TU Berlin die Ergebnisse eines Forschungsprojekts für Cloud-Anbindung und -Dienste vor. Im Rahmen dieses Projekts entstand die neueste Komponente der StoneOne Web Service Factory, der Cloud Extender.

Wenn Sie noch immer zweifeln, ob Platform as a Service und Cloud Computing wirklich so bahnbrechend sind, wie überall propagiert, lesen Sie doch mal, was die Analysten von Saugatuck über die neue Master IT Architecture zu sagen haben.

Vielleicht sehen wir uns auf einer der anstehenden Veranstaltungen und kommen ins Gespräch. Näheres über die Events sowie weitere Aktivitäten von und rund um StoneOne lesen Sie in unserem heutigen Newsletter!

Herzlichst

Unterschrift Andreas Liebing
Andreas Liebing

Vorstand, CEO
StoneOne AG
Andreas Liebing - Portrait



Saugatuck: Neue Master IT-Architektur kommt bis 2020


Nichts weniger als die Zukunft der Arbeit war es, welche die Analysten von Saugatuck auf dem jüngsten Wells Fargo Tech Summit in San Francisco ausgemacht haben. Die Mainstream Corporate IT wird sich demnach bis 2020 komplett vom bisherigen Client/Server-Modell hin zu einer neuen Master IT-Architektur entwickeln, die sich über die vier Säulen Cloud, Mobility, Social und Analytics definiert.




StoneOne stellt PaaS-Experten für Cloud-Planer


Seit einiger Zeit steht unter www.cloud-planer.de ein neutraler, anbieterunabhängiger Marktplatz "echter" Cloud-Dienste zur Verfügung. Initiiert und aufgebaut hat ihn der SaaS-EcoSystem e.V., das Netzwerk von Kompetenzträgern aus dem SaaS & Cloud-Computing-Markt. In der Mediathek finden sowohl potenzielle Anbieter als auch Anwender Cloud-Lösungen, -Experten und -Technologien verschiedener Kriterien. Als Experte für Platform as a Service (PaaS) steht Bernhard Cygan, Solution Architect der StoneOne AG, mit Rat und Tat beim Weg in die Cloud zur Verfügung.





Neues Fachbuch zum Thema EGov@Cloud


"Alles Cloud": Moderne Verwaltung und Wirtschaftsunternehmen im Kontext von People-, Prozess- und ITCloud. So heißt die jüngste Veröffentlichung von Dr. Ursula Christina Fellberg, Geschäftsführerin der UCF Strategieberatung (www.ucf-strategieberaterin.com) und Business Consulting Partner von StoneOne mit Fokus EGov@Cloud.




Fachtagung "Cloud Computing Initiativen 2012"


Auf der letzten Fachtagung "Cloud Computing Initiativen 2012" im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) versammelte sich wieder die deutsche Cloud Computing-Community. Mit dabei auch die StoneOne AG: Vorstand Dr. Mathias Petri stellte gemeinsam mit Ingrid Walther, Leiterin des Referats "Kommunikation, Medien, Kulturwirtschaft" der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung, Berlin, die Berlin Capital Cloud vor.




Handlungsfeldkonferenz "Internet der Dienste"


Die kommende Handlungsfeldkonferenz "Internet der Dienste" in Berlin ist ein wichtiger Baustein im Projekt "Berlin Capital Cloud". Sie findet am 15. August 2012 im Ludwig-Erhard-Haus, Fasanenstr. 85, 10623 Berlin statt (13:30 - 18:00 Uhr). Das "Internet der Dienste" bietet mit seinen neuen Angeboten wie Cloud Computing, Software-as-a-Service (SaaS) oder Web-Services Potenziale für etablierte Unternehmen wie für Start-ups und stellt den Nachfragern aus allen Branchen neue Nutzungskonzepte und Lösungen bereit. Auf der Handlungsfeldkonferenz wird diskutiert, wie sich diese Potenziale für die Hauptstadtregion noch besser nutzen lassen.




Abschlussbericht des Forschungsprojekts „Cloud Extender“


Zur CeBIT 2012 wurde der Cloud Extender von StoneOne im Segment Cloud Computing des Innovationspreises IT der Initiative Mittelstand ausgezeichnet. Jetzt liegt der Abschlussbericht des Forschungsprojekts hierzu vor, in dem die Hintergründe und einzelnen Phasen dieses Projektes sowie seine Anwendungspotenziale detailliert beschrieben werden. Einen Überblick über die Forschungsergebnisse geben die beteiligten Forschungspartner der TU Berlin und StoneOne am 3. August in der Universitätsbibliothek der TU Berlin.




Neue Business Consulting Partner verstärken das StoneOne Netzwerk


Eine starke Gemeinschaft gehört für StoneOne zu den Säulen des Geschäftserfolgs. Deshalb bauen wir unser Partnernetzwerk stetig aus. Während unsere Business Enabling Partner (BEP) und Business Service Partner (BSP) als Experten bei der Entwicklung und Bereitstellung von neuen Lösungsangeboten StoneOne zur Seite stehen, bieten die Business Consulting Partner in unterschiedlichen Branchen und Segmenten kundenspezifische Beratungsleistungen. Mit The Alliance Bliss Concept, Lemon Operations und der Strategius GmbH haben jetzt drei weitere Business Consulting Partner (BCP) das StoneOne-Netzwerk vergrößert.


Saugatuck: Neue Master IT-Architektur kommt bis 2020


Nichts weniger als die Zukunft der Arbeit war es, welche die Analysten von Saugatuck auf dem jüngsten Wells Fargo Tech Summit in San Francisco ausgemacht haben. Die Mainstream Corporate IT wird sich demnach bis 2020 komplett vom bisherigen Client/Server-Modell hin zu einer neuen Master IT-Architektur entwickeln, die sich über die vier Säulen Cloud, Mobility, Social und Analytics definiert.

Viele der jetzigen Geschäfts- und IT-Modelle würden im Umfeld der neuen Master IT-Architektur nicht mehr existieren, so Saugatuck, die Wertschöpfung fände vielmehr an der Schnittstelle von Geschäftsprozessen und neuem Technologie-Stack statt. Ebenso wie Business Process Reengineering (BPR) im Zusammenhang mit Client/Server die Produktivität der Unternehmen zwischen 1990-2010 erhöht habe, werde dies eine Kombination von Knowledge BPR und Social Computing in den Jahren bis 2020 tun, zitiert Saugatuck Malcolm Frank, EVP & Head of Marketing and Strategy bei Cognizant Technology Solutions, der das Modell der neuen Master IT-Architektur auf dem Tech Summit skizzierte. Frank bestätigt damit ein Zukunftsmodell, welches Saugatuck so schon 2008 prognostizierte. Die neue Master IT-Architektur werde demnach eine "von organisatorischen Fesseln befreite" Unternehmensführung ermöglichen. Dadurch eröffneten sich neue Wege, wie Unternehmen Arbeit und Geschäftsbeziehungen künftig orts- und zeitunabhängig gestalten können.

Die StoneOne Architektur mit den in der Web Service Factory enthaltenen Komponenten bieten bereits heute eine skalierbare Lösung für die Cloud, wobei die Smartphones für Mobility durch das SaaS-User-Interface-Konzept eingebunden sind. Analytics wird durch die Data Pattern Logik und das dynamische Datenmodell optimal unterstützt, wodurch bereits die Basis für intelligente Auswertung gelegt ist. Social Media können im Kontext der Marktplatz-Unterstützung sowie Mash-up Logik ebenfalls integriert werden, so dass die StoneOne Web Service Factory bereits heute wesentliche Elemente der zukünftigen Master IT Architektur abbildet.




StoneOne stellt PaaS-Experten für Cloud-Planer


Seit einiger Zeit steht unter www.cloud-planer.de ein neutraler, anbieterunabhängiger Marktplatz "echter" Cloud-Dienste zur Verfügung. Initiiert und aufgebaut hat ihn der SaaS-EcoSystem e.V., das Netzwerk von Kompetenzträgern aus dem SaaS & Cloud-Computing-Markt. In der Mediathek finden sowohl potenzielle Anbieter als auch Anwender Cloud-Lösungen, -Experten und -Technologien verschiedener Kriterien. Als Experte für Platform as a Service (PaaS) steht Bernhard Cygan, Solution Architect der StoneOne AG, mit Rat und Tat beim Weg in die Cloud zur Verfügung.

Der Cloud-Planer bietet Nutzer-Unternehmen Transparenz über Lösungen, Experten & Technologien im Bereich SaaS & Cloud. Sie finden auf dem Marktplatz Profile über verfügbare Cloud-Lösungen, Cloud-Technologien und Cloud-Experten und können sich umfangreich informieren. Bernhard Cygan erklärt, wie Unternehmen mit Platform as a Service & Cloud Enabling schneller in die Cloud kommen. Dabei wird PaaS zunächst thematisch eingeordnet, desweiteren werden wirtschaftliche Aspekte, typische Architekturen und Einsatzszenarien in der Praxis beschrieben. Weitere Informationen unter www.stoneone.de/de/saas_check.html.




Neues Fachbuch zum Thema EGov@Cloud


"Alles Cloud": Moderne Verwaltung und Wirtschaftsunternehmen im Kontext von People-, Prozess- und ITCloud. So heißt die jüngste Veröffentlichung von Dr. Ursula Christina Fellberg, Geschäftsführerin der UCF Strategieberatung (www.ucf-strategieberaterin.com) und Business Consulting Partner von StoneOne mit Fokus EGov@Cloud.

In ihrem neuen Buch stellt Dr. Fellberg dar, wie es mit dem EGov@Cloud-Ansatz gelingen kann, die Ansätze der E-Government-Initiativen zu bürgerfreundlichem und in enger Zusammenarbeit mit der Wirtschaft agierendem prozessorientiertem Verwaltungshandeln auf Basis vernetzter, transparenter und effizienter IT in der Cloud ablauffähig zu realisieren.

Im Mittelpunkt stehen dabei die Menschen, die beim Umsetzen von E-Government und einer möglichen Abwicklung in der Cloud beteiligt, betroffen, informiert und aufgeklärt werden wollen/sollen. Es geht um Veränderung in Abläufen und damit auch um den Erwerb neuer Erkenntnisse und Fertigkeiten, veränderter Geschäftsmodelle und damit einhergehend um Vertrauen in zukunftsorientierte IT. Weitere Informationen und Bestellung unter www.bod.de/index.php.




Fachtagung "Cloud Computing Initiativen 2012"


Auf der letzten Fachtagung "Cloud Computing Initiativen 2012" im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) versammelte sich wieder die deutsche Cloud Computing-Community. Mit dabei auch die StoneOne AG: Vorstand Dr. Mathias Petri stellte gemeinsam mit Ingrid Walther, Leiterin des Referats "Kommunikation, Medien, Kulturwirtschaft" der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung, Berlin, die Berlin Capital Cloud vor.

Die Berlin Capital Cloud ist eine Initiative aus dem Projekt Zukunft der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung und dem regionalen IKT-Branchenverband SIBB e.V. in Kooperation mit Forschungseinrichtungen, Unternehmen und weiteren Netzwerken aus der Region Berlin-Brandenburg. Sie wurde 2011 gestartet und hat das Ziel, die Cloud-Aktivitäten der Region zu bündeln und neue Projekte und Geschäftsmodelle zu ermöglichen.

Berücksichtigt werden alle Services rund um die Cloud, die Mehrwerte für regional tätige Unternehmen – sowohl für Anbieter als auch Nachfrager - schaffen. Dazu gehören Plattformtechnologien, Infrastrukturen, Softwareangebote, Betrieb, Beratung und Integrationsleistungen. Ziel der Initiative ist es, die Nutzenpotenziale von Cloud IT vor allem für die kleinen und mittelständischen Unternehmen in der Region zu erschließen und nachhaltig zu etablieren.

Weitere Informationen zur Fachtagung sowie zur Capital Cloud unter www.trusted-cloud.de und www.capital-cloud.de.




Handlungsfeldkonferenz "Internet der Dienste"


Die kommende Handlungsfeldkonferenz "Internet der Dienste" in Berlin ist ein wichtiger Baustein im Projekt "Berlin Capital Cloud". Sie findet am 15. August 2012 im Ludwig-Erhard-Haus, Fasanenstr. 85, 10623 Berlin statt (13:30 - 18:00 Uhr). Das "Internet der Dienste" bietet mit seinen neuen Angeboten wie Cloud Computing, Software-as-a-Service (SaaS) oder Web-Services Potenziale für etablierte Unternehmen wie für Start-ups und stellt den Nachfragern aus allen Branchen neue Nutzungskonzepte und Lösungen bereit. Auf der Handlungsfeldkonferenz wird diskutiert, wie sich diese Potenziale für die Hauptstadtregion noch besser nutzen lassen.

Die Potenzialanalysen der Länder Berlin und Brandenburg Anfang 2011 hatten bereits aufgezeigt, welche Geschäftsfelder für die Region und darüber hinaus von Kompetenz getragen werden und Chancen bieten. Mitte 2011 fand sich so eine länderübergreifende Arbeitsgruppe aus Vertretern der Verbände und der Forschung zusammen, die gemeinsam die Dachmarke "Capital Cloud" sowie mehrere Verbundprojekte entwickelte.

Dieser Ansatz soll nun in die Breite getragen werden. Die Handlungsfeldkonferenzen bieten neben dem jährlichen Innovationsgipfel einen Rahmen, um strategische Konzepte zur Umsetzung der Innovationsstrategie "inno bb" für den Cluster vorzustellen, zu diskutieren und die nächsten Zielmarken abzustecken. Die Marke "Capital Cloud" ist dabei sowohl Plattform für gemeinsame Aktivitäten als auch ein Dach für die Außendarstellung.

Weitere Informationen zur Handlungsfeldkonferenz unter www.capital-cloud.de/sites/news_und_events.html.




Abschlussbericht des Forschungsprojekts „Cloud Extender“


Zur CeBIT 2012 wurde der Cloud Extender von StoneOne im Segment Cloud Computing des Innovationspreises IT der Initiative Mittelstand ausgezeichnet. Jetzt liegt der Abschlussbericht des Forschungsprojekts hierzu vor, in dem die Hintergründe und einzelnen Phasen dieses Projektes sowie seine Anwendungspotenziale detailliert beschrieben werden. Einen Überblick über die Forschungsergebnisse geben die beteiligten Forschungspartner der TU Berlin und StoneOne am 3. August in der Universitätsbibliothek der TU Berlin.

Cloud-Technologien bieten die prinzipielle Möglichkeit, weltweit verteilte Rechnerkapazitäten nach Bedarf zu nutzen. Die Anwendungen beschränken sich aber derzeit entweder auf spezielle fachlich geschlossene Lösungen oder sehr allgemeine Basis-Technologien. Die zentrale Idee lag daher in der automatisierten Nutzung modernster Cloud-Technologie für nahezu beliebige Web-Anwendungen. Auf Basis einer Enterprise Service / Information Bus Architektur (ESB/EIB) und dazu passenden Komponenten sollten flexible Software-Systeme entworfen werden, die in verschiedenen Umgebungen ablauffähig sind und dynamisch Ressourcen einsetzen.

Die allgemeine PaaS/SaaS-Enabling Technologie des EIB sollte dabei für Clouds adaptiert werden, wobei auch geeignete Budgetierungs-, Überwachungs- und Bezahl-Instrumente zu entwickeln waren. Diese Ziele sollten auf Basis bereits vorhandener / entwickelter Technologien umgesetzt werden, um deren Marktreichweite so zu vergrößern.

Der Anwendungsentwickler in einer EIB-Cloud sollten die Cloud-Services einfach nutzen können, ohne sich selbst um die komplizierte Cloud-Integration kümmern zu müssen. Vor allem für Service-Anbieter und große Rechenzentren lässt sich die Ressourcenverwendung optimieren und die Kosten deutlich senken. Nicht zuletzt trägt eine bessere Ressourcennutzung im Sinne von "Green IT" auch zur Schonung der Umwelt bei.

Die Bus-Architektur bot im Ansatz bereits Lösungen für drei große Designziele: Modularität, Produktivität und Erweiterbarkeit. Die Architektur basiert auf den Prinzipien von "separation of concern" (sehr klares Modulkonzept und Zuordnung von Funktionalitäten) und "inversion of control" (alternativ auch "dependency injection", erlaubt saubere nachträgliche Erweiterung von Klassenfunktionen).

Die moderne Enterprise Information Bus Architektur, die als Erweiterung eines ESB (Enterprise Service Bus) zu sehen ist, bot dabei mit seiner speziellen Komponenten-Kommunikation eine exzellente Basis, um automatisiert unter Nutzung von Policies und Budgets Clouds für Web-basierte Anwendungen zu nutzen.

Die durch den EIB, seine Komponenten und die gesamte Architektur bereits vorhandene Logik war somit ideale Basis für eine weitestgehend automatische Nutzung von Clouds für SaaS Standard-Anwendungen.




Neue Business Consulting Partner verstärken das StoneOne Netzwerk


Eine starke Gemeinschaft gehört für StoneOne zu den Säulen des Geschäftserfolgs. Deshalb bauen wir unser Partnernetzwerk stetig aus. Während unsere Business Enabling Partner (BEP) und Business Service Partner (BSP) als Experten bei der Entwicklung und Bereitstellung von neuen Lösungsangeboten StoneOne zur Seite stehen, bieten die Business Consulting Partner in unterschiedlichen Branchen und Segmenten kundenspezifische Beratungsleistungen. Mit The Alliance Bliss Concept, Lemon Operations und der Strategius GmbH haben jetzt drei weitere Business Consulting Partner (BCP) das StoneOne-Netzwerk vergrößert.

Lemon Operations (www.lemon-operations.com) ist ein Dienstleister im Umfeld von Partnervertriebsmodellen, der Geschäftspartner rund um den Globus identifiziert, rekrutiert und entwickelt. Speziell für Softwareunternehmen, die planen, ihre Produkte in Form des SaaS-Modells an den Markt zu bringen, bietet Lemon Operations spezielle Dienstleistungspakete. Diese unterstützen die Unternehmen dabei, Fragen rund um das Vertriebs- und Vertriebspartnermodell sowie die Qualifizierung der eigenen Partner-Vertriebsmannschaft zu beantworten.

Frank Türling ist Geschäftsführer der Strategius GmbH Unternehmensberatung. Er berät SaaS-Anbieter bei der Kundengewinnung in der Cloud (www.kundengewinnung-in-der-cloud.de), unterstützt klassische Software-Anbieter bei ihrem Einstieg in das Cloud-Business und hilft ihnen, sich und ihre Geschäftsideen in der Cloud erfolgreich zu positionieren.

Michael Nowarra, Geschäftsführer von The Alliance Bliss Concept, beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Wachstums- und Performance-Programmen in klassischen und SaaS-Partnernetzwerken. Seine Erkenntnisse setzt er in Beratungs- und Umsetzungsprojekten, bei Management Coachings, Workshops und Schulungen, in Vorträgen, Diskussionsrunden, Veröffentlichungen oder seinem Blog AllianceBlissBlog (www.alliance-bliss.com) ein.

StoneOne AG
Keithstraße 6
D 10787 Berlin
fon: +49 (30) 469 99 07 18
fax: +49 (30) 469 99 07 19
info@stoneone.de

Herausgeber: StoneOne AG, Keithstraße 6, 10787 Berlin.

Vorstand
Andreas Liebing
Dr. Mathias Petri

Vorsitzender des Aufsichtsrats
Dieter Bethge

Registergericht: Amtsgericht Berlin Charlottenburg HRB 10 86 89

USt-IdNr. DE254414002

Haftungshinweis:

Die StoneOne AG ist bemüht, den Newsletter aktuell, inhaltlich richtig und vollständig darzustellen. Dennoch ist das Auftreten von Fehlern nicht völlig auszuschließen.

StoneOne übernimmt keine Haftung für die Aktualität, die inhaltliche Richtigkeit sowie für die Vollständigkeit der im Newsletter eingestellten Informationen, es sei denn, die Fehler wurden vorsätzlich oder grob fahrlässig aufgenommen. Dies bezieht sich auf eventuelle Schäden materieller oder ideeller Art Dritter, die durch die Nutzung dieses Newsletters verursacht wurden.


Newsletter abbestellen: Schreiben Sie uns eine kurze E-Mail.

Copyright (C) 2012 StoneOne AG All rights reserved.