Die E-Mail wird nicht korrekt angezeigt? Ansicht im Browser  
StoneOne AG

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

vor zehn Jahren war Enterprise Content Management das Hype-Thema der IT-Welt. Inzwischen gehören ECM- und DMS-Technologien zur Standard-Infrastruktur in nahezu allen Bereichen von Wirtschaft und Verwaltung. Neue spannende Fragen tun sich auf. So geht es heute darum, wo Dokumente und Geschäftslogik eines Unternehmens am besten angesiedelt werden sollten: auf dem heimischen Server, im Rechenzentrum oder gleich ganz in der öffentlichen „Wolke“. Auch bei der CeBIT 2011 ist Cloud Computing das diesjährige Messe-Motto. Hierzu passt auch, dass einer der renommiertesten deutschen ECM-Anbieter, die Easy Software AG, jetzt eine Tochtergesellschaft gegründet hat, die sich auf die Zukunftsmärkte Cloud Computing, On Demand-Business und Software-as-a-Service (SaaS) konzentrieren wird.

Ich freue mich, als Co-Geschäftsführer der neuen EASY ENTERPRISE SERVICES GmbH, den Ausbau des zukunftsträchtigen Marktsegments Cloud Computing künftig auch im ECM-Geschäft mitgestalten zu können. Das neue Unternehmen wird die bewährte Technologieplattform von StoneOne mit Enterprise Information Bus (EIB) und ECM-spezifischen Komponenten einsetzen, um schnell und kostengünstig SaaS & Cloud Lösungen zu entwickeln.

Darüber hinaus ist die StoneOne AG auch sonst dabei das SaaS & Cloud Business in Deutschland aktiv mit aufzubauen, etwa als Spezialist für Platform-as-as-Service (PaaS) im SaaS-EcoSystem e. V., seit jüngstem mit der Initiative “Cloud Services Made in Germany“ und natürlich auch beim Hightech-Verband BITKOM e.V. und dem Berliner ITK-Verband SIBB e.V. Lesen Sie mehr hierzu in unserem aktuellen Newsletter.

Eine anregende Lektüre wünscht Ihnen



Herzlichst

Unterschrift Andreas Liebing
Andreas Liebing

Vorstand, CEO
StoneOne AG
Andreas Liebing - Portrait



EASY SOFTWARE startet ECM-Tochter für die Cloud – enge Kooperation mit StoneOne


Die EASY SOFTWARE AG als führender europäischer Hersteller von ECM-Software bündelt ihre Aktivitäten in den Zukunftsmärkten Cloud Computing, On Demand-Business und Software-as-a-Service (SaaS) in einer neuen, auf diese Themen spezialisierten Tochtergesellschaft „EASY ENTERPRISE SERVICES GmbH“ mit Sitz in Mülheim an der Ruhr.




StoneOne auf der CeBIT 2011


Mit dem SaaS-EcoSystem e. V. ist die StoneOne AG auf der weltgrößten ITK-Messe in Hannover (1.-5. März 2011) vertreten. Am IBM Messestand in Halle 2 (Stand A10. Smarter Work Zone, Demopunkt 47) stehen die Cloud-Spezialisten aus Berlin vor allem für alle technischen Fragen rund um SaaS & Cloud Computing zur Verfügung. Die Besucher erwarten außerdem verschiedene Fachvorträge von Experten der StoneOne AG.




StoneOne im Anbieterverzeichnis des BITKOM



Wer auf http://cloud-practice.de, dem herstellerübergreifenden deutschen Internet-Portal zu Cloud Computing des BITKOM, einen Anbieter für seine speziellen Bedürfnisse sucht, findet dort jetzt auch die StoneOne AG unter http://cloud-practice.de/anbieter/stoneone-ag.





Trust in Cloud – das Zertifikat für SaaS-Lösungen des SaaS-EcoSystem e.V.


Als Entscheidungshilfe für Nutzer bietet der SaaS-EcoSystem e.V. jetzt ein neues Qualitäts-Zertifikat für SaaS und Cloud-Lösungen, an dem sich Hersteller entsprechender Lösungen freiwillig beteiligen können: „Trust in Cloud“. Als neutrale Instanz prüft SaaS-EcoSystem deren Angaben dabei nach verschiedenen Kriterien und stellt sie in Form einer Checkliste potenziellen Anwendern kostenlos zur Verfügung.




StoneOne unterstützt die Initiative “Cloud Services Made in Germany“


Die StoneOne AG hat sich jetzt der Initiative Cloud Services Made in Germany (www.cloud-services-made-in-germany.de) angeschlossen – neben den drei weiteren Neu-Mitgliedern Scopevisio, ITAM Group und myfactory International. Die Initiative wurde im Sommer 2010 von der AppSphere AG ins Leben gerufen.




SaaS-Partnerkanäle erfolgreich aufbauen


Für Partner ist SaaS ein völlig neues Geschäftsmodell mit bedeutenden Änderungen. Auf dem SIBB Forum SaaS&Cloud Computing Ende Januar in Berlin gab Michael Nowarra die wichtigsten Antworten auf zentrale Fragen, die mit dem Erfolg im Channel untrennbar verbunden sind.


EASY SOFTWARE startet ECM-Tochter für die Cloud – enge Kooperation mit StoneOne


Die EASY SOFTWARE AG als führender europäischer Hersteller von ECM-Software bündelt ihre Aktivitäten in den Zukunftsmärkten Cloud Computing, On Demand-Business und Software-as-a-Service (SaaS) in einer neuen, auf diese Themen spezialisierten Tochtergesellschaft „EASY ENTERPRISE SERVICES GmbH“ mit Sitz in Mülheim an der Ruhr.

Mit dem Erwerb der Exklusivrechte für den ECM-Markt an einer neuen Infrastruktur-Plattform, dem „Enterprise Information Bus“ (EIB) mit Komponenten für SaaS und Cloud Computing der StoneOne AG aus Berlin, setzt EASY auf modernste Technologie für den Ausbau des zukunftsträchtigen Marktsegments Cloud Computing.

Neben Daniel Redanz, ehemaligem Entwicklungsleiter der EASY, steigt auch Andreas Liebing, Vorstand der StoneOne AG, der sich bereits in der Vergangenheit in der DMS-Branche als Gründer und Leiter eines bekannten Softwareherstellers einen Namen gemacht hat, als Geschäftsführer in die neue EASY ENTERPRISE SERVICES GmbH ein. Die EASY SOFTWARE AG startet hiermit das erste Cloud-Angebot für Enterprise Content Management im deutschen und europäischen Markt in einer eigenständigen Tochtergesellschaft.

In der EASY ENTERPRISE SERVICES GmbH wird das bereits bestehende und stark wachsende Cloud-Geschäft der EASY SOFTWARE AG deutlich ausgebaut. Die EASY-Tochtergesellschaft adressiert mit innovativen Cloud-Technologien und On-Demand-Modellen sowohl kleine und mittelständische Unternehmen als auch Großunternehmen mit komplexen, verteilten ECM-Projekten. Die neuen Geschäftsmodelle erschließen neue Marktsegmente mit preislich attraktiven und flexiblen Service-Angeboten. Dabei tritt die EASY ENTERPRISE SERVICES GmbH nicht primär als Software-Hersteller auf, sondern vielmehr als Dienstleister für Business Process Outsourcing (BPO) im Umfeld ECM, DMS und Archivierung.

Das Angebot der EASY ENTERPRISE SERVICES GmbH umfasst sowohl Cloud-Services für den ECM-Markt als auch das klassische Hosting von komplett gemanagten EASY-Systemen. Des Weiteren werden das „Embedded Archiv“ für das OEM-Geschäft der EASY von der neuen Firma aus betreut und individuelle ECM-Großprojekte für Kunden auf Basis des „Enterprise Information Bus“ realisiert.

Auch beim neuen Angebot von SaaS- und Hosting-Diensten wird EASY wie gewohnt eng mit Partnern zusammenarbeiten und so eine umfassende, den EASY-Standards entsprechende Servicequalität für die Kunden sicherstellen. Gleiches gilt für die Distribution der „Embedded Archive“. Mit dieser Lösung adressiert die EASY ENTERPRISE SERVICES GmbH unabhängige Softwarehersteller von Business-Software (ISVs).




StoneOne auf der CeBIT 2011


Mit dem SaaS-EcoSystem e. V. ist die StoneOne AG auf der weltgrößten ITK-Messe in Hannover (1.-5. März 2011) vertreten. Am IBM Messestand in Halle 2 (Stand A10. Smarter Work Zone, Demopunkt 47) stehen die Cloud-Spezialisten aus Berlin vor allem für alle technischen Fragen rund um SaaS & Cloud Computing zur Verfügung. Die Besucher erwarten außerdem verschiedene Fachvorträge von Experten der StoneOne AG.

Als Gründungsmitglied des SaaS-EcoSystem e.V. ist StoneOne einer der Vorreiter im Bereich Cloud Services. Das SaaS-EcoSystem richtet sich vor allem an mittelständisch geprägte Unternehmen, die IT-Services kostengünstig, flexibel und sicher in der Cloud nutzen wollen. Das SaaS-EcoSystem bietet dabei kompetente Beratung und pragmatische Unterstützung, die sich auch der Mittelstand leisten kann.

Die StoneOne versteht sich dabei vor allem als Ansprechpartner für Lösungsarchitektur und IT-Umsetzung. Dabei geht es vor allem um Fragen zu technischen Aspekten bei der Konzeption einer SaaS- bzw. Cloud-Lösung. etwa Architektur, Multimandanten-Fähigkeit, Skalierbarkeit, Interoperabilität oder Sicherheit. Um neue Services in der Cloud anzubieten, müssen vor allem auch die technischen Voraussetzungen geschaffen werden. Hierbei geht es konkret um Unterstützung bei der Transformation von Datenformaten und (Web)Services, Usability, Security-Lösungen und die Integration der SaaS-Lösung in unternehmensinterne Prozesse.

Als langjähriger IBM Business Partner hat sich StoneOne als erster deutscher Anbieter für die IBM Cloud-Services "Smart Business Development" und "Test on IBM Cloud" entschieden. Am Donnerstag, den 03.03.2011 um 9.00 Uhr berichtet Bernhard Cygan, Solution Architect bei der StoneOne AG, über "StoneOne in der IBM Cloud - Lessons learned".

Darüber hinaus referiert Dr. Roger Gotthardt, Senior Consultant bei StoneOne, am Freitag, den 04.03.2011 um 11.00 Uhr bei der Vodafone Speakers Corner darüber, wie Unternehmen "Schneller in die Cloud" kommen.

Auch am Stand der EASY SOFTWARE AG in Halle 3 (Stand H18) stehen die Cloud-Experten von StoneOne den speziell an „ECM in der Wolke“ interessierten Messebesuchern Rede und Antwort.




StoneOne im Anbieterverzeichnis des BITKOM



Wer auf http://cloud-practice.de, dem herstellerübergreifenden deutschen Internet-Portal zu Cloud Computing des BITKOM, einen Anbieter für seine speziellen Bedürfnisse sucht, findet dort jetzt auch die StoneOne AG unter http://cloud-practice.de/anbieter/stoneone-ag.

http://cloud-practice.de bietet umfassende Informationen von Anwender- und von Anbieterseite und Orientierung für den Cloud-Service-Markt – es soll Entscheidungen über die mögliche Nutzung von Cloud Technologien unterstützen. Neben aktuellen Informationen finden sich im Bereich Know-how herstellerübergreifende Leitfäden, Präsentationen und Checklisten. Ein umfangreicher Katalog erfolgreicher Cloud-Projekte ist unter Use Cases hinterlegt und das Anbieterverzeichnis enthält Hersteller und IT-Dienstleister, die Komponenten und Services zum Cloud-Computing anbieten.

Zielgruppen dieses Portals sind Anwender von Cloud Computing und insbesondere Entscheider, Medien- und Verbandsvertreter, Interessenten aus Politik und Wissenschaft sowie Anbieter von Cloud Services.




Trust in Cloud – das Zertifikat für SaaS-Lösungen des SaaS-EcoSystem e.V.


Als Entscheidungshilfe für Nutzer bietet der SaaS-EcoSystem e.V. jetzt ein neues Qualitäts-Zertifikat für SaaS und Cloud-Lösungen, an dem sich Hersteller entsprechender Lösungen freiwillig beteiligen können: „Trust in Cloud“. Als neutrale Instanz prüft SaaS-EcoSystem deren Angaben dabei nach verschiedenen Kriterien und stellt sie in Form einer Checkliste potenziellen Anwendern kostenlos zur Verfügung.

Anwender können die Lösungen anhand der Checkliste besser vergleichen und erhalten so Unterstützung bei der Auswahl der passenden SaaS/Cloud-Lösung für ihre Anforderungen. SaaS/Cloud-Anbietern bietet „Trust in Cloud“ gleichzeitig die Möglichkeit, sich über das neue Qualitätszertifikat erfolgreich am Markt zu positionieren.

Die von teilnehmenden Herstellern auszufüllende Checkliste besteht aus sieben Kriterien: Referenzen, Datensicherheit, Entscheidungssicherheit, Qualität der Bereitstellung, Vertragsbedingungen, Service-Orientierung und Cloud-Architektur. Jeweils fünf Fragen sind innerhalb der Kriterien zu beantworten. Pro positiver Antwort wird eine „Cloud“ verliehen, für die Erlangung des Zertifikates sind drei Clouds pro Kategorie notwendig. Die getätigten Angaben werden von verschiedenen Arbeitsgruppen aus SaaS-Experten des SaaS-EcoSystem e.V. geprüft. Die Teilnahme am Zertifizierungsprozess kostet 1.500 € pro Jahr pro Lösung, jede weitere Lösung 480 €. Hersteller können nach Erwerb des Zertifikats mit dem „Trust in Cloud“ Logo für ihre Leistungen werben und sich darüber erfolgreich am Markt platzieren.




StoneOne unterstützt die Initiative “Cloud Services Made in Germany“


Die StoneOne AG hat sich jetzt der Initiative Cloud Services Made in Germany (www.cloud-services-made-in-germany.de) angeschlossen – neben den drei weiteren Neu-Mitgliedern Scopevisio, ITAM Group und myfactory International. Die Initiative wurde im Sommer 2010 von der AppSphere AG ins Leben gerufen.

In der Initiative Cloud Services Made in Germany haben sich in Deutschland ansässige Anbieter von unterschiedlichsten Cloud Computing-Angeboten (IaaS, PaaS, SaaS) zusammengeschlossen. Ziel der Initiative, die im Sommer 2010 von der AppSphere AG ins Leben gerufen wurde, ist es, für mehr Rechtssicherheit zu sorgen, indem in Deutschland gültige Rechtsnormen als Grundlage für die mit den Kunden geschlossenen Verträge gelten. Um möglichst auch jungen und kleinen Anbietern von Cloud Services die Möglichkeit zu geben, sich im Rahmen der Initiative zu präsentieren, wurde die finanzielle Einstiegshürde möglichst niedrig gelegt.

Wer sich als Aussteller an der kommenden CLOUDZONE am 7. April 2011 in Karlsruhe beteiligen möchte, erhält als Mitglied der Initiative Cloud Services Made in Germany fünf 5 % Nachlass auf die Beteiligungsgebühr. Dort wird auch das nächste Treffen der an der Initiative beteiligten Unternehmen stattfinden.




SaaS-Partnerkanäle erfolgreich aufbauen


Für Partner ist SaaS ein völlig neues Geschäftsmodell mit bedeutenden Änderungen. Auf dem SIBB Forum SaaS&Cloud Computing Ende Januar in Berlin gab Michael Nowarra die wichtigsten Antworten auf zentrale Fragen, die mit dem Erfolg im Channel untrennbar verbunden sind.

Für die einen Partner eröffnet SaaS immense Chancen, für die anderen birgt es große Risiken - mit den entsprechenden Auswirkungen auf die Hersteller. Das Paradigma SaaS braucht aber unbedingt den Erfolg im Channel für einen wirklichen Durchbruch. Der Spielraum für Versuche – und Irrtümer – ist dabei äußerst begrenzt. Michael Nowarra von der Alliance Bliss Unternehmensberatung skizzierte im SIBB-Workshop für SaaS-Hersteller und (potenzielle) SaaS-Partner Bausteine für den Aufbau erfolgreicher SaaS-Partnerkanäle. Der Experte im Design und Aufbau von Partnernetzwerken für die Software-Industrie präsentierte Erkenntnisse aus vielen Projekten anhand von Beispielen aus der Praxis, stellte bewährte Tools und Methoden vor und entwarf so eine verwertbare Blaupause für den erfolgreichen Aufbau von Partnernetzwerken – wiederum eine lohnende Veranstaltung für alle SIBB-Mitglieder, wie die Teilnehmer im Anschluss einhellig bestätigten.

StoneOne AG
Keithstraße 6
D 10787 Berlin
fon: +49 (30) 469 99 07 18
fax: +49 (30) 469 99 07 19
info@stoneone.de

Herausgeber: StoneOne AG, Keithstraße 6, 10787 Berlin.

Vorstand
Andreas Liebing
Dr. Mathias Petri

Vorsitzender des Aufsichtsrats
Dieter Bethge

Registergericht: Amtsgericht Berlin Charlottenburg HRB 10 86 89

USt-IdNr. DE254414002

Haftungshinweis:

Die StoneOne AG ist bemüht, den Newsletter aktuell, inhaltlich richtig und vollständig darzustellen. Dennoch ist das Auftreten von Fehlern nicht völlig auszuschließen.

StoneOne übernimmt keine Haftung für die Aktualität, die inhaltliche Richtigkeit sowie für die Vollständigkeit der im Newsletter eingestellten Informationen, es sei denn, die Fehler wurden vorsätzlich oder grob fahrlässig aufgenommen. Dies bezieht sich auf eventuelle Schäden materieller oder ideeller Art Dritter, die durch die Nutzung dieses Newsletters verursacht wurden.


Newsletter abbestellen: Schreiben Sie uns eine kurze E-Mail.

Copyright (C) 2011 StoneOne AG All rights reserved.